MarkFits, Maßgeschneiderte Jeans, Massjeans, Herren Jeans, Damen Jeans, Selvage Denim, Raw Denim, Bootcut Jeans, Skinny Jeans, Regular Jeans, Custom-Made Jeans, Bespoke Jeans, tailor made jeans

Blog

HERRENJEANS

Welcher Schnitt und welche Passform passt zu mir?

Jeans, DER modische Alleskönner für jeden Tag und für fast jede Gelegenheit. Eine Jeans begleitet Sie zur Arbeit, an die Uni und in der Freizeit. Da sollten Sie bei der Passform keine Kompromisse eingehen. Lieber ein paar Jeans weniger zu Hause, dafür mit dem idealen Schnitt, der zu Ihnen und Ihrem Körper passt.

Egal, ob Sie zu den Jeans Enthusiast gehören, die ihre Jeans beinahe täglich tragen oder nicht: Jeans bleiben auch in dieser und in der nächsten Saison topaktuell!

Nehmen Sie sich daher ruhig etwas Zeit um die perfekte Jeans mit der idealen Passform und dem besten Schnitt zu finden.

Bei einer Jeans unterscheidet man, zwischen der Passform und dem Schnitt. Die Passform bestimmt wie eng die Jeans über dem GESÄSS-UND Oberschenkelbereich liegt, der Schnitt ist für den unteren Bereich der Jeansbeine (vom Knie bis zum Saum) verantwortlich.

Jeans Passformen: Slim Fit, Regular Fit, Loose Fit
Jeans Schnitte:Straight Cut, Bootcut, Skinnyjeans, Tapered Jeans, Baggy Jeans, Karottenjeans, Röhrenjeans, Hüftjeans, Flared Jeans
Neben der idealen Passform und dem best möglichen Schnitt, spielen auch die richtig gewählten Gesässtaschen und die passende Denim Farbe eine tragende Rolle ob Ihnen die Jeans passt, resp. ob die Jeans mit Ihnen zusammen passt.
 

Männer mit normaler Körpergrösse

Normale Grösse und Schlank
Diese Männer brauchen sich keine Gedanken zu machen, denn Ihnen steht jeder Jeansschnitt. Sie können sich Ihre Jeans ganz nach Geschmack und Trend auswählen. Wenn Sie Ihre knackige Figur unterstreichen möchten, dann gehen Sie am besten mit einer Slim Fit Jeans. Haben Sie es lieber bequem, dann entscheiden Sie sich für eine Regular oder Loose Fit Jeans.

Normale Grösse und korpulent
Für Männer mit einer normalen Körpergrösse, welche etwas korpulenter gebaut sind, eignet sich eine locker geschnittene Bootcut oder eine Regular Fit Herrenjeans. Auch eine Baggy Jeans kann einen großen Po und/oder einen Bierbauch gut verschwinden lassen.Die superweit geschnittene Baggy Jeans (Loose Fit + Baggy Cut) umhüllen Sie mit so viel Denim, dass nicht mehr ersichtlich ist, ob Sie dünn oder etwas molliger sind. Allerdings eignet sich die Hose ausschließlich für die Freizeit. Für Männer über 30ig bietet sich ein gemässigter Schnitt an (Loose Fit + Relaxed Cut). Auch dann trägt die etwas weiter geschnittene Jeans nicht auf, und kaschiert Ihre extra Pfündchen geschickt. 


Kleinere Männer

Klein und Schlank
Kleinen und schlanken Männern stehen engere Jeans am besten. Die Passform Slim Fit mit einem Straight Cut oder als Skinny eignet sich am besten. Auch eine gerade geschnittene Regular Herrenjeans passt, Sie können sowohl helle wie auch dunkle Farben tragen. Sie sollten auf keinen Fall eine Loose Fit, oder noch schlimmer eine Baggy Jeans tragen, den diese Jeansform lässt sie noch kleiner wirken.

Klein und korpulent
Kleine und korpulente Männern sollten nicht all zu enge Jeans tragen, sonst fällt jede Rundung auf. Die beste Wahl für Sie sind Regular Fit, Bootcut Jeans, die unten am Hosenbein leicht ausgestellt sind. Dadurch wirken Ihre Beine etwas länger und Sie erscheinen insgesamt größer. Auch die Regular Fit mit geraden Beinen (Straight Cut) eignet sich für Ihre Figur.

Klein, mit rundem Po
Kleine Männer, mit einem runden Po machen mit einer Karottenjeans alles richtig, mit der konisch geschnittenen Jeanshose mit langem Schritt. Der enge Bund betont meisten die schmale Taille. An der Hüfte (Loose Fit) ist sie weit und breit geschnitten. Nach unten hin wird die Jeanshose immer enger (Skinny Cut). Am Knöchel liegt sie schließlich an der Haut an. Eine elegante Karottenjeans können Sie sogar zum Sakko tragen.

Klein und sportlich
Kleine, sportliche Männer können entweder mit Ihrer Figur kokettieren und eine enge Herrenjeans (Slim Fit, mit Straight Cut oder Skinny Cut) wählen. Oder, lieben Sie es etwas bequemer dann entscheiden Sie sich für eine Regular Fit Jeans (Straight Cut). Auch eine Tapered Jeans (Loose Fit + Skinny Cut), die locker auf der Hüfte liegt und nach unten eng wird, passt zu Ihrer Figur.


Grosse Männer

Gross und Schlank
Grosse und schlanke Männer, brauchen sich keine Gedanken zu machen, denn Ihnen steht jeder Jeansschnitt. Sie können sich Ihre Jeans ganz nach Geschmack und Trend auswählen. Wenn Sie Ihre knackige Figur unterstreichen möchten, dann gehen Sie am besten mit einer Slim Fit Jeans. Haben Sie es lieber bequem, dann entscheiden Sie sich für eine Regular oder Loose Fit Jeans. Möchten Sie ihre sehr langen Beine, etwas kürzer erscheinen lassen, dann wählen Sie einen tiefen Schnitt (Low Rise).

Grosse Männer, mit Bäuchlein
Wenn Sie gross gewachsen sind, können Sie mit einer Hüftjeans (Low Rise = tiefer Hosenschritt) Ihre Beine etwas kürzer erscheinen lassen. Den gewünschten Hosenschritt können Sie bei einer Massjeans von MarkFits in der Masstabelle nach Wunsch wählen. Der Hosenbund sitzt dann locker auf der Hüfte und das Bäuchlein kann mit einem leger darüber hängendem T-Shirt oder mit einem Hemd, das lose in die Hose gesteckt wird, kaschiert werden,

Gross und korpulent
Für grosse Männer mit Bauch und breiten Oberschenkeln eignet sich eine locker geschnittene Bootcut oder eine Regular Fit Herrenjeans. Auch eine Baggy Jeans kann einen großen Po und/oder einen Bierbauch gut verschwinden lassen.


Besondere körperliche Eigenschaften

Grosser Po
Sind Sie im Besitz eines etwas grösseren Po's und möchten diesen etwas kleiner Erscheinen lassen, dann wählen Sie am besten Gesässtaschen ohne Stickereien oder Verzierungen. Jeans ohne Taschen sind aber tabu, denn der schlichte Schnitt würde Ihren grossen Po noch breiter wirken lassen. Möglichst kleinen Gesässtaschen, die dicht beieinander liegen, sind auch sehr hilfreich. Je näher sie an der Mittelnaht angebracht sind, desto kleiner wirkt euer Gesäss. Vorsicht bei Taschen, die tief angebracht sind, die lassen den Po flach erscheinen. Möchten Sie, dass wir Ihre Massjeans mit geeigneten Taschen fertigen, dann wählen Sie dies bitte so im Konfigurator, bei der Option "Spezielle Wünsche".


Kleiner oder flacher Po
Haben Sie einen kleinen oder flachen Po, dann entscheiden sich am besten für eine locker geschnittene Bootcut oder eine bequeme Straight Cut Jeans. Am besten mit einem Regular Fit, den bei einem zu weiten Schnitt (Loose Fit) kann ihr Po darin verloren wirken. Sehr gut sind auch etwas höher geschnittene Jeans (Hight Rise = längerer Hosenschritt) mit möglichst grossen Gesässtaschen, da die den Po fülliger und runder wirken lassen. Ausserdem gilt, je weiter die Taschen auseinander stehen, umso fülliger wirkt Ihr Po. Auch eine Ziernaht auf den Gesässtaschen setzt den flachen Po gut in Szene und lässt ihn grösser erscheinen. Die Taschen dürfen auch mit Klappen/Patten versehen und etwas höher angebracht sein. Wirkt Ihr Po immer noch zu klein/flach, dann lassen Sie die Gesässtaschen schräg ansetzten.​ Sehr gerne können wir die Gesässtaschen Ihrer MarkFits Massjeans entsprechend schneiden und anlegen. Sie können dies in unserem Konfigurator, bei der Option "Spezielle Wünsche", so wählen.

Mollig und mit schmaler Taille
Wenn Sie zwar mollig sind, aber dennoch eine schmale Taille haben, probieren Sie es am besten mit einer Karottenjeans. Der enge Bund betont gekonnt die schmale Taille. An der Hüfte (Loose Fit) ist sie weit und breit geschnitten. Nach unten hin wird die Jeanshose immer enger (Skinny Cut). Am Knöchel liegt sie schließlich an der Haut an. Eine elegante Karottenjeans können Sie sogar zum Sakko tragen.

X- Beine
Sie haben X-Beine und möchten diese so gut wie möglich kaschieren? Am besten entscheiden Sie sich für Jeans, die etwas weiter geschnitten sind. Wie z.B. eine Regular Fit oder Loose Fit Jeans. Es müssen nicht gleich Baggy Jeans sein.
Jeans mit ausgestellten Beinen (Bootcut), eignen sich ebenfalls optimal zum Kaschieren Ihres kleinen Defizits.
Verzichten Sie auf Hosen im Karottenschnitt. Diese betonen die Beine und somit die X-Form zu sehr.
Auch bei eng geschnittenen Hosen (Slim Fit) liegt der Fokus zu sehr auf der Betonung der Beine, daher sollten Sie auch diesen Schnitt besser nicht wähle

O- Beine
Sie haben O-Beine und möchten diese kaschieren? Tragen Sie Jeans mit einem geraden Bein (Straight Cut) oder einer Bootcut, die ab dem Knie etwas weiter wird. So vertuschen Sie clever den O-Bein-Ansatz.
Achten Sie außerdem auf die richtige Länge der Jeans. Sie darf unten ruhig ein bisschen auf den Schuhen aufliegen.
Verzichten Sie auf Slim Fit Jeans, diese betonen die Beine zu sehr.